Somatics Academy

FASZIALER BECKENBODEN

Der Beckenboden ist für viele Frauen und Männer ein ‘unbekanntes Land’. Zudem hat die Medizin  die Bedeutung der elastischen Faszien für die gesunde Funktion komplett vernachlässigt. Höchste Zeit das Beckenbodentraining zu modernisieren, und um die Komponente Faszie zu erweitern. Zum Wohle aller:  Frau; Mann; jung bis alt. 

Wissbegierig? Hier gibt’s einen Artikel

Weiterbildung - Kurssystem

PRÄSENZKURS
Tage

 PRÄSENZKURS
4 Tage

GRUNDLAGEN
& PRÄVENTION

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Faszialer Beckenboden
Grundkurs (2 Tage) & 
Aufbaukurs (2 Tage)

BESCHWERDEBILDER 
& REHABILITATION

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Faszialer Beckenboden
medizinischer Klinik Kurs (4 Tage)

EMOTION, TRAUMA & SCHMERZSYNDROM

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Faszialer Beckenboden
Somatischer Integrationskurs (4 Tage)

GRUNDLAGEN im Modularen Format

Die Weiterbildung ‘Grundlagen & Prävention’, der fasziale Beckenboden in Training und Therapie, bieten wir zusätzlich als  modulares Live Streaming Format an.  Jedes Webinar ist thematisch abgeschlossen und separat buchbar. Bei erfolgreichem Abschluss aller vier Module ist der jeweilige Grund- oder Aufbaukurs erfolgreich abgeschlossen. Mir gefällt daran besonders gut, dass die hochinteressanten Inhalte in Theorie und Praxis in ‚verdaubare‘ Einheiten aufgeteilt werden und dennoch zeitlich beieinander liegen, so dass die Inhalte präsent bleiben und vertieft werden können. Außerdem leiten wir  von  jedem Modul eine Aufzeichnung zur Nacharbeit weiter. Bei erfolgreichem Abschluss aller acht Module  ist damit die ‘foundation’ erfolgreich absolviert. Auf dieser guten Basis können Sie dann wahlweise an den weiterführenden Kursen teilnehmen. Flexibler geht’s nicht.

Maria, OsteopatHin, Tegernsee

"Die Kurs und das Thema Faszien und Beckenboden waren unglaublich bereichernd. Habe eine ganze Reihe neuer Übungen für meine Patienten entwickelt. Bin auf jeden Fall im Level 2 dabei."

Renate, Physiotherapeutin, München

"In der Physioausbildung wurde das Thema Beckenboden nur ganz unzulänglich behandelt. Ich kannte mich gar nicht gut aus. Bin völlig begeistert von den Inhalten und der praktischen Anwendung und will einfach mehr, mehr, mehr."

Grundlagen & Prävention

4 Tage | Grund- und Aufbaukurs

Bei den Yogis heißt es ,Mula Bandha’, ,Powerhouse’ sagen die Pilates Trainer dazu. ln unserem Training nennen wir dieses myofasziale Netzwerk das , innere Trampolin’. Bislang lag das Augenmerk jedoch vorwiegend auf dem Training der muskulären Schichten. Aufgrund der aktuellen Faszienforschung wird jedoch deutlich, dass die Funktionalität des Beckenbodens maßgeblich von den elastischen Faszien mitbestimmt wird. Senkungen und Beckenbodenschwäche gehen mit dem Verlust an elastischer Belastbarkeit und flexibler Gleitfähigkeit der Kollagen- -gewebe einher. Das vormals federnde Trampolin verliert an Spannkraft und wird zur ,ausgeleierten’ Hängematte. Mit Folgen für die Kontinenz, die Rückengesundheit und die sexuelle Vitalität. Diese Erkenntnisse führen zu einer Neuorientierung im Training, das weit weniger muskulär statisch, sondern wesentlich stärker faszial-dynamisch ausgerichtet ist. Die bekannte Münchner Bewegungstherapeutin Divo G. Müller hat in Zusammenarbeit mit dem renommierten Faszienforscher Dr. Robert Schleip ein spezifisches Trainingsprogramm für die Faszien des Beckenbodens entwickelt.

Diese Weiterbildung richtet sich an Bewegungslehrer*Innen, wie Yoga – und Pilates, Physiotherapeut*innen, Osteopath*innen, und Berufe aus dem medizinischen Gesundheitsbereich. Die Inhalte werden zu einem Drittel Theorie und zwei Dritteln Praxis gewichtet. Erleben Sie selbst, wie wirkungsvoll Beckenbodenübungen entsprechend den Fascial Fitness Prinzipien erweitert werden können, um zur Muskulatur auch unsere Faszien gezielt zu trainieren. Dynamische Federungen, fasziales Tonisieren, den Stoffwechsel anregendes Rehydrieren und sensorisch stimulierende Bewegungsabläufe erweitern bekannt-bewährte Programme zu einem kompeteten und effektiven Beckenbodenkonzept, bei dem ein gezieltes Training der Faszien nicht fehlen darf.

BESCHWERDEBILDER & REHABILITATION

4 Tage | Klinik Kurs

Voraussetzung: erfolgreicher Abschluss des Grundlagen Kurses.
In dieser Weiterbildung stehen weiterführende Inhalte in der Theorie zum Thema Faszien und Beckenboden, sowie die klinische Anwendung auf dem Programm.  Besonders spannend: die faszialen Aspekte zur Rektus Diastase und die damit verbundenen praktischen Anregungen für die Rehabilitation.  

Außerdem geht es weiterführend um den faszialen Beitrag der Adduktoren, der Bauchwand  in Bezug zur (In)kontinenz und der lumbalen Stabilität. 
Basierend  auf den  aktuellen Erkenntnissen aus der Faszienforschung zum Kaiserschnitt, beleuchten wir die Rolle der Fibroblasten  bei der Wundheilung und den damit verbundenen pathologischen Gewebeveränderungen wie Adhäsionen und Narben. In der Praxis setzen wir hierbei gezielt schmelzende Dehnungen, lösende Release Techniken und behutsame fasziale Narbentechniken ein.

Häufig vernachlässigt, jedoch wesentlich für den Erfolg der Rehabilitation und die Vitalität des Beckenbodens bis ins hohe Alter, ist die fließende Dynamik der Kollagengewebe.   Hier sorgt speziell Hyaloronan  für Beweglichkeit und geschmeidige Gleitfähigkeit und der ‚Schwammeffekt‘ für Gewebereinigung und  Stoffwechselstimulation. Speziell auf die Bedürfnisse spezieller Zielgruppen abgestimmte Einzelübungen und  Bewegungsabläufe ergänzen bewährte, bislang muskulär ausgerichtete Beckenbodenkonzepte für die klinische Anwendung und  spezifische Beschwerdebilder.

Abschluss mit  dem Zertifikat FaszientrainerIn Beckenboden der Somatics Academy München.

EMOTION, TRAUMA & SCHMERZSYNDROM

4 Tage | Somatischer Integrationskurs

Voraussetzung: erfolgreicher Abschluss des Grundlagen Kurses.
Faszien benötigen mechanische Belastung, um belastbar, elastisch und geschmeidig zu sein. Für eine erfolgreiche Therapie genügt die rein strukturelle Herangehensweise jedoch häufig nicht aus. Bei myofaszialen Schmerzzuständen oder somatoformen Störungen spielt die Interozeption – die Innenwahrnehmung – eine bedeutende Rolle. Hochspannend was die Faszienforschung diesbezüglich seit einiger Zeit beiträgt, denn die Interozeption wird massgeblich über die faszialen Mechanorezeptoren im kollagenen Netzwerk gesteuert. Hier geht es also um die Schnittstelle zwischen Struktur, Emotion und Psyche. Zudem ist seit einigen Jahren mehr über die komplexe Verbindung zwischen Faszien und dem vegetativen Nervensystem bekannt. Psychische Belastungen wie Stress und Trauma verändern die Architektur der Gewebe mit negativen Folgen für den Faszientonus. Diese Fehlspannungen lösen häufig eine Entzündungskaskade in den betroffenen Strukturen aus, die mit weiteren Schäden für die Gleitfähigkeit und Funktionalität einhergehen. In dieser Weiterbildung geht es speziell um das chronische Beckenschmerzsyndrom und einen auf die Komplexität der Thematik abgestimmten integrativen Therapieansatz. Zum Einen kommen Bewegungsabläufe und Dehnmodalitäten zum Einsatz, die lokal und weiträumig die Fehlspannung bis ins kleinen Becken lösen. Zum anderen geht es um therapeutische Interventionen, die über eine Achtsamkeit basierte Interozeptionsregulation eine gesunde Stressverarbeitung und Schmerzreduktion nachhaltig fördern.

TEILNEHMER-FEEDBACK

“Ich profitiere so viel vom Grundkurs Faszientraining Beckenboden für meine Patienten und bin mega gespannt auf den nächsten Step in München.  Freue mich auf das Wiedersehen und Weiterbewegen.”

– Ilona, Physiotherapeutin

Maria, OsteopatHin, Tegernsee

"Die Kurs und das Thema Faszien und Beckenboden waren unglaublich bereichernd. Habe eine ganze Reihe neuer Übungen für meine Patienten entwickelt. Bin auf jeden Fall im Level 2 dabei."

Renate, Physiotherapeutin, München

"In der Physioausbildung wurde das Thema Beckenboden nur ganz unzulänglich behandelt. Ich kannte mich gar nicht gut aus. das hat sich geändert, bin nun auf dem aktuellen Stand der Anatomie, klinischen Anwendung und völlig begeistert von den ansprechenden Übungen.

Nach oben scrollen

WEBINAR SERIE// LEVEL 1 // FASZIALER BECKENBODEN
DOZENTIN: DIVO GITTA MÜLLER

Die Weiterbildung Level 1, der fasziale Beckenboden in Training und Therapie, bieten wir zusätzlich als modulares Live Streaming Format an.  Jedes Webinar ist thematisch abgeschlossen und separat buchbar. Bei erfolgreichem Abschluss aller vier Module gilt der Grund- oder Aufbaukurs erfolgreich abgeschlossen. Mir gefällt daran besonders gut, dass die hochinteressanten Inhalte in Theorie und Praxis in ‚verdaubare’ Einheiten aufgeteilt werden und dennoch zeitlich beieinander liegen, so dass die Inhalte präsent bleiben und vertieft werden können. Außerdem leiten wir  von  jedem Modul eine Aufzeichnung zur Nacharbeit weiter. Bei erfolgreichem Abschluss aller vier Module  ist der  Grundkurs abgeschlossen. In Kombination mit dem weiterführenden Aufbaukurs ist  damit der Level 1 erfolgreich absolviert.

Sämtliche Webinare werden aufgezeichnet. Die Mitschnitte stehen im Anschluss für drei Monate online zur Verfügung.

Hier die Termine auf einen Blick:

Grundkurs 2024:
4 Tages-Module: 24. Jan I 31. Jan I 21. Feb I 28. Feb 2024 I Zeit: 15.00-19:00 Uhr
Aufbaukurs 2024:
4 Tages-Module: 11. Apr I 18. Apr I 25. Apr I 02. Mai 2024 I Zeit: 15.00-19:00 Uhr

Kursgebühr: Einzelbuchung € 85 I Paketbuchung: 4 Module für € 320,-

GRUNDKURS MODUL 1: 24. JAN I 15:00 - 19:00 UHR
MUSKULÄRE MYTHEN & FASZIALE FAKTEN

Theorie

  • Grundlagen Faszienanatomie, Terminologie, mechanische Eigenschaften
  • Knöchernes Becken und Bänderbecken 
  • Kleines Becken: zwei Dreiecke , drei muskuläre Lagen, ein Fasziennetzwerk
  • Die Faszien der Bauchwand mit klinischem Bezug zum Beckenboden

Praxis

  • Wahrnehmen:  rückwärtige, vordere und oberflächliche, tiefe Anteile
  • Differenzierung: muskuläre Kontraktion und fasziales Aufspannen
  • Release und Vorbereiten: Bänderbecken, rückwärtigen Beckenboden 
  • Aktivieren: vorderer Beckenboden und Faszien der Bauchwand

Grundkurs Modul 2: 31. JAN I 15:00 -19:00 Uhr
Fasziale Fakten: Atem, Zwerchfell, Kontinenz

Theorie

  • Faszienanatomie: gesunde Architektur, Gewebe Pathologie
  • Faszialer Kraftschluss für Harnröhre und Blase
  • Dysfunktion in Belastungsphasen: Postpartum und  Altern
  • Fasziale Fakten: Zwerchfell und Beckenboden

Praxis

  • Vorbereiten: Halswirbelsäule und Thorax
  • Muskuläre und fasziale Atemstimulation, Zwerchfell und Beckenboden
  • Beckenboden Aktivierung  über Imagination und sinnliche Bilder
  • Release Techniken zur Interaktion mit dem autonomen Nervensystem über Bälle, sowie Atem –Klang-Entspannung 

Grundkurs Modul 3: 21. FEB | 15:00 - 19:00 UHR​
Federndes Trampolin o. schlaffe Hängematte?

Theorie

  • Trainingskomponente: Speicherkapazität und elastisches Federn
  • Fasziale Fakten zum Federn und Remodellieren von Kollagengewebe 
  • Drei Arten der elastischen Federung. Grundlagen und Progression
  • Indikation, Kontraindikation, Trainingssteuerung, 

Praxis  

  • Elastisch federn: Einzelübungen zu den drei Arten der Speicherkapazität
  • Übungsreihe von leichtem bis intensivem Federn: Beine und Becken 
  • Lokal und vernetzt: abdominal und untere Extremität
  • Stundenaufbau und Ablauf mit Fokus auf Steigerung der Elastiziät

Grundkurs MODUL 4: 28. FEB | 15:00 - 19:00 UHR
Faszien, Stoffwechsel, fließende Dynamik

Theorie

  • Wasserbindung in gesunden Faszien: der Flüssigkeits-Kristall
  • Die Rolle von Hyaloronan für Geschmeidigkeit, Beweglichkeit, Gleitfähigkeit
  • Pathologische Veränderungen: Verdichten Verkleben und Versteifen
  • Faszienfreundliche Ernährung und Nahrungsergänzung

Praxis: 

  • Trainingsablauf zur Stimulation der flüssigen Gewebe-Dynamik.
    Faszialer Fokus: Rehydration und Regeneration
  • Praxis: Faszien Release mit FBT Ball-Set und Faszienrolle
  • Weiterführendes zu Remodellieren und zur Trainingssteuerung in Bezug zur Rehabilitation
  • Ablauf Fasziales Beckenbodentraining für Senior*innen

AUFBAUKURS MODUL 5: 11. Apr | 15:00 - 19:00 UHR
Tensegrität und myofasziale Spannungsübertragung

Theorie

  • Vernetzte Spannungsketten in drei Lagen für den funktionellen Beckenboden.
  • Konstitutionelle Bindegewebetypen und evolutionäre Hintergründe zur Hyper- Hypomobilität. 
  • Fasziale Elemente in der Muskulatur: Kennzeichen der faszialen Dehnung. 
  • Dehn- Modalitäten und Indikationen: Beweglichkeit fördernd; Entzündung hemmend; Stress regulierend

Praxis: 

  • Einzelübungen zu den Dehn-Modalitäten der Beckenboden relevanten Ketten
  • Ablauf mit Faszien Fokus auf: Mobilität, Flexibilität und Geschmeidigkeit 
  • Schmelzende Dehnungen: zum Lösen von Adhäsionen und Narbenzügen
  • Atmen, Dehnen, Lösen: Faszien Fokus: Auton. Nervensystem u. Stressregulation

AUFBAUKURS MODUL 6: 18. Apr | 15:00 - 19:00 UHR
Schlaff oder Straff? Gesunde Tonusregulation

Theorie

  • Konzept des faszialen Tonisierens und Trainigsgrundlage der Berliner Methode
  • Kollagensynthese:  Biochemische und endokrine Faktoren
  • Adduktoren Kette und Vernetzung in die Bauchwand und Einfluss auf die Blase
  • Hemmende und begünstigende Faktoren auf die Kollagensynthese: hormonelle und biochemische Einflüsse.

Praxis

  • Faszialer Fokus Tonisieren: Ablauf Adduktoren Kette
  • Faszialer Fokus Tonisieren: Bauchwand
  • Faszialer Fokus: Ablauf schwacher Beckenboden. Postpartum
  • Faszialer Fokus: Differenzieren lösender Atem und aktivierende Powersounds

AUFBAUKURS MODUL 7: 25. APR | 15:00 - 19:00 UHR
Die Rückenfaszie, lumbale Stabilität und Beckenboden

Theorie

  • Dynamische Stabilität: muskuläre Grundlagen zur ‚inner unit‘ und deren fasziale Vernetzungen.
  • Anatomie der Thorakolumbalfaszie. Drei funktionelle Lagen und deren Kraftübertragung.
  • Diagnostische Hinweise zur Differenzierung zwischen muskulärem und faszialem Rückenschmerz.
  • Myofasziale Kraftübertragung: Gluteus und rückwärtiger Beckenboden 

Praxis

  • Training der Thorakolumbalfaszie  unter Anwendung aller Trainingsprinzipien
  • Lösen der drei Lagen über einfache manualtherapeutische Interventionen 
  • Atem, Zwerchfell und lumbale Stabilität. Unterscheidung zwischen muskulären und faszialen Trainingsbelastungen. Einzelübungen und Ablauf
  • Selbstbehandlungstechniken über ‚Faszientools: Rolle, Bälle, Cups

AUFBAUKURS MODUL 8: 02. Mai | 15:00 - 19:00 UHR
Faszien das Sinnesorgan für Propriozeption

Theorie

  • Propriozeption der vergessene sechste Körpersinn
  • Die sensorische Innervation und Lokalisation der Mechanorezeptoren 
  • Die Bedeutung der Propriozeption in Bezug zu myofaszialem Schmerz
  • Selbstbehandlung mit Kleingeräten, Palpation und FBT Bällen

Praxis

  • Atem, Klang und Vibration zur Verbesserung der senso-motorischen Amnesie
  • Stimulation der Propriozeption über  das Konzept der Mikrobewegung
  • Neuro-Imagination, die Heilkraft der inneren Bilder
  • Geführte Atementspannung und Achtsamkeit basiertes Wahrnehmen

Das ist die Überschrift

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor

Das ist die Überschrift

Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor
Hier klicken

FASZIALER BECKENBODEN IM SELBSTSTUDIUM MIT SUPERVISION IM LIVE STREAMING
DOZENTIN: DIVO GITTA MÜLLER

In dieser Weiterbildung werden die Grundlagen zum faszialen Beckenbodens in Theorie und Praxis in einem Kompaktkurs mit 2 x 2 Kurstagen vermittelt.

Das Besondere an diesem Format ist die Kombination aus vorbereitendem Selbststudium auf Basis von Mitschnitten und Videos, mit Live Streaming Supervision am Nachmittag. Da treffen wir uns dann im Online Meeting, um inhaltliche Fragen zu vertiefen und vor allem nochmals ausgiebig in die praktische Anwendung einzusteigen. Die Mitschnitte und Videos erhälst Du zwei Wochen vor Kursbeginn. somit kannst Du in Deiner Zeit in die spannenden Inhalte einsteigen. Die Supervisions Einheiten am Nachmittag werden aufgezeichnet. Sämtliche Materialien, stehen dann drei Monate lang zur Nacharbeit zur Verfügung.

Hier die Termine auf einen Blick:
Grundkurs:
2 Tage: Freitag 21. März I Samstag 22. März I Zeit: 14.00-17:00 Uhr
Aufbaukurs: 
2 Tage: Samstag 13. April I Sonntag 14. April I Zeit: 14.00-17:00 Uhr
Kursgebühr:  € 250

GRUNDKURS: 21.-22. MÄRZ I 14:00 - 17:00 UHR

Inhalte in Theorie & Praxis

  • Grundlagen Anatomie und Funktion
  • Was sind Faszien?
  • Die Rolle des Fasziensystems für den Beckenboden
  • Zwerchfell, Atem, und Beckenboden aus faszialer Sicht
  • Traningshinweise, Kontraindikation, Remodellieren
  • Grundsubstanz, Hyaloronan und fließende Dynamik

Aufbaukurs: 13.-14. april | 14:00 - 17:00 Uhr

Inhalte in Theorie & Praxis

  • Tonusregulation: Hypo-, Hypertonie und gesunde Beckenbodenspannung
  • Trainingsprinzipien des faszialen Dehnens
  • Trainingsprinzipien des faszialen Tonisierens
  • Fasziale Aspekte zur Rumpfstabilität
  • Faszien als Sinnesorgan und Release Techniken