Grundkurs fasziales Beckenbodentraining

elastisch – kraftvoll – sinnlich

Bei den Yogis heißt es‚ Mula Bandha’, ‚Powerhouse’ sagen die Pilates -Trainer dazu. Im Faszientraining nennen wir dieses myofasziale Netzwerk das 'innere Trampolin'. Vor einigen Jahren wurde die Bedeutung einer gesunden Spannungsregulation des Beckenbodens durch die Bewegungswissenschaften untermauert. Bislang lag das Augenmerk jedoch vorwiegend auf dem   Training   der   muskulären Schichten. Durch die aktuelle Faszienforschung wird jedoch deutlich, welchen wesentlichen Beitrag kraftvoll-elastische und geschmeidig-flexible Faszien für eine gesunde  Beckenboden-Power leisten. Diese Erkenntnisse führen zu einer Neuorientierung im Training, das weniger muskulär- statisch, sondern vielmehr faszial- federnd ausgerichtet ist.

Inhalte in Theorie und Praxis
  • Das knöcherne Becken und das Trainingskonzept des ‚inneren Diamanten’
  • Muskeln und  Faszien wesentlich für eine gesunde Beckenboden Funktion
  • Was sind Faszien? Aktuelle Nomenklatur und funktionelle Faszienanatomie
  • Die Bedeutung der Faszien für Kraftübertragung,  Elastizität und Flexibilität
  • Die wichtigsten Faszien des Beckens und des Beckenbodens
  • Dysfunktionen im Beckenboden aufgrund von kollagenem Spannungsverlust und Fibrotisierung
  • Bindegewebe ,Wasser und die fließende Dynamik für gesunde und geschmeidige Faszien

    Densifikation, Fehlspannung und myofasziale Schmerz Symptomatik im kleinen Becken

  • Die vier Aspekte des Faszientrainings in Bezug auf den Beckenboden: 1. Elastische Rückfederung  2. Fasziales Dehnen 3. Rehydration und Release 4. Sensorisches Verfeinern
  • Einzelübungen zu jedem Basisprinzip für ein gezieltes fasziales Beckenboden Training
  • Release Techniken: Einsatz der Faszienrolle und anderer ‚Tools’ zur Steigerung der Rehydration und des Stoffwechsels

Die Inhalte für den 2 Tage Aufbaukurs Fasziales Beckenbodentraining finden Sie hier